Skip to content Skip to footer

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind integrierter Bestandteil sämtlicher Angebote und
Verträge zwischen dem Besteller und der u-Flex GmbH. Der Besteller erkennt die Lieferbedingungen durch die
Erteilung des Auftrages oder die Entgegennahme der Lieferung an.
Anderslautende Bestimmungen, insbesondere allgemeine Geschäftsbedingungen, des Bestellers sind nur
anwendbar, wenn sie von der u-Flex GmbH schriftlich akzeptiert wurden. Die AGB gelten für unbestimmte Zeit,
solange und soweit nicht von den Parteien mit schriftlicher Vereinbarung aufgehoben, geändert oder ergänzt.

2. Angebote und Vertragsabschluss
Alle Angebote der u-Flex GmbH sind freibleibend und werden erst durch die schriftliche Bestätigung der Bestellung
(Auftragsbestätigung) durch die u-Flex GmbH verbindlich. Der Vertrag gilt mit der Versendung der
Auftragsbestätigung durch die u-Flex GmbH als abgeschlossen. Im Falle von Widersprüchen gehen die
Bestimmungen der Auftragsbestätigung denjenigen der AGB vor.
Die von der u-Flex GmbH an den Besteller übergebenen technischen Unterlagen (Zeichnungen, Abbildungen – in
Papierform oder auf elektronischen Datenträgern) und Muster bleiben Eigentum der u-Flex GmbH und dürfen ohne
ausdrückliche Zustimmung weder vervielfältigt noch Dritten zugänglich gemacht werden. Die Unterlagen/Muster
sind auf Verlangen zurückzugeben.

3. Lieferfristen / Lieferumfang
Es gelten die von den Parteien bei Vertragsabschluss vereinbarten Lieferfristen. Vorgesehene Ereignisse, die
ausserhalb der Einflussmöglichkeiten der u-Flex GmbH liegen wie z.B. Betriebsstörungen, verspätete Lieferungen
der Unterlieferanten, Ausschuss bei der u-Flex GmbH oder bei Unterlieferanten sowie höhere Gewalt, entbinden
die u-Flex GmbH für ihre Dauer von der Pflicht zur Lieferung/Leistung. Lieferfristen verlängern/verschieben sich um
die Dauer der Störung. In Bezug auf den Lieferumfang, gelten die von den Parteien bei Vertragsabschluss schriftlich
vereinbarten Liefermengen. Eine Mengentoleranz von +/- 10% ist zulässig.

4. Lieferungsprüfung durch u-Flex GmbH
Die u-Flex GmbH prüft die Lieferung vor Versand, soweit üblich. Eine weitergehende Prüfung erfolgt nur, falls
schriftlich vereinbart. Die Kosten einer weitergehenden Prüfung werden dem Besteller separat in Rechnung gestellt.

5. Verpackung, Versand und Transport
Die Verpackungskosten werden dem Besteller separat in Rechnung gestellt. Das Verpackungsmaterial wird von
u-Flex GmbH nicht zurückgenommen. Ausgenommen ist Verpackungsmaterial, welches ausdrücklich als Eigentum
von u-Flex GmbH bezeichnet ist. Dieses Verpackungsmaterial ist vom Besteller auf eigene Kosten an u-Flex GmbH
zu retournieren.
Die Versand- und Transportkosten werden dem Besteller separat in Rechnung gestellt. Versand und Transport
erfolgen auf Gefahr des Bestellers. Die Verantwortung für die Versicherung allfälliger Versand- und
Transportschäden liegt beim Besteller und erfolgt auf dessen Kosten.

6. Beizug von Drittpersonen
Die u-Flex GmbH ist berechtigt, Drittpersonen zur Vertragserfüllung beizuziehen.

7. Eigentumsvorbehalt
Die u-Flex GmbH bleibt Eigentümer der Ware, bis die vertraglich vereinbarten Zahlungen vollständig eingegangen
sind (auch im Falle der Weiterverarbeitung und Veräusserung). Die u-Flex GmbH ist berechtigt, unter Mitwirkung
des Bestellers den Eigentumsvorbehalt im entsprechenden Eigentumsvorbehaltsregister eintragen zu lassen.

8. Gewährleistung und Haftung
Die Beschaffenheit des Liefergegenstandes bemisst sich ausschliesslich nach den Leistungsdaten und Abmessungen
gemäss Katalog. Im Falle von Sonderanfertigungen für den Besteller bemisst sich die vereinbarte Beschaffenheit
ausschliesslich nach der vom Besteller freigegebenen Sales-Zeichnung.
Die u-Flex GmbH gewährleistet eine vertragsgemässe Ausführung der Lieferung. Mängelrügen sind unverzüglich,
spätestens jedoch innert 10 Kalendertagen nach Empfang der Lieferung schriftlich anzubringen. Erfolgt keine
rechtzeitige Mängelrüge, gilt die Lieferung mit Ablauf der 10-tägigen Frist als genehmigt. Mangelhafte Lieferungen
sind der u-Flex GmbH unverändert, möglichst in der Originalverpackung, zurückzusenden. Die
Gewährleistungsansprüche erlöschen, wenn der Besteller oder Dritte ohne Zustimmung der u-Flex GmbH
Änderungen oder Reparaturen an der Lieferung vornimmt. Weist die Lieferung einen Mangel auf oder fehlen
zugesicherte Eigenschaften, leistet die u-Flex GmbH nach eigenem Ermessen entweder kostenlosen Ersatz oder
eine Gutschrift im Betrag der eingetretenen Wertminderung. Andere Mängelrechte des Bestellers und
insbesondere ein Anspruch auf Wandelung bestehen nicht. Weitergehende Schadenersatzansprüche wegen
mangelhafter Lieferung sind, soweit rechtlich zulässig, ausgeschlossen. Gewährleistungsrechte des Bestellers
verjähren in jedem Fall zwei Jahre nach Lieferung.

9. Preise und Zahlungsbedingungen
Die Preise der u-Flex GmbH verstehen sich in Schweizer Franken und schliessen insbesondere Kosten für
Verpackung, Versand, Transport, Versicherung, Zölle und MWST nicht ein. Der Besteller verpflichtet sich, den
Rechnungsbetrag innert 30 Kalendertagen ab Rechnungserhalt (ohne Abzug) zu bezahlen. Bei Nichteinhaltung der
Zahlungsfrist gerät der Besteller automatisch in Verzug. Im Verzugsfall ist die u-Flex GmbH berechtigt, die
Vertragserfüllung einzustellen und einen Verzugszins von 5% zu verrechnen. Die Geltendmachung eines
weitergehenden Verzugsschadens durch die u-Flex GmbH bleibt vorbehalten.

10. Verhaltenskodex (Code of Conduct)
Alle an u-Flex GmbH gelieferten Produkte müssen im Einklang mit den Verhaltenskodex der u-Flex GmbH hergestellt
sein.

11. Allgemeine Bestimmungen
Erfüllungsort und Gerichtsstand für Ansprüche aus dem Vertrag und allen anderen Rechtsbeziehungen zwischen
den Parteien ist der Sitz der u-Flex GmbH. Der Besteller darf seine Vertragsrechte oder den Vertrag ohne die
ausdrückliche Zustimmung der u-Flex GmbH nicht auf Dritte übertragen. Soweit in diesen AGB Schriftlichkeit
vorgesehen ist, schliesst dies E-Mail mit ein. Diese AGB sowie das Vertragsverhältnis der Parteien unterliegen dem
materiellen schweizerischen Recht.